Der Tierpark Berlin

Der Tierpark Berlin ist einer der beiden Zoologischen Gärten in Berlin. Mit einer Fläche von 160 Hektar ist er der größte seiner Art in Europa.

Eröffnet wurde der Tierpark Berlin im Jahr 1955 und beherbergt mittlerweile mehr als 850 Tierarten. Durchschnittlich können hier 7500 Tiere präsentiert werden. Ganz besonders stolz ist der Tierpark auf die Zucht der Afrikanischen Elefanten. 

Die vielen Gartenanlagen verstärken den Charakter eines Parks und laden zum Verweilen ein. Zu den hier lebenden Tieren gehören Bären, Elefanten, Giraffen, Affen, Krokodile und viele andere. Einige Arten werden in ihren eigenen Häusern beherbergt. So können Sie hier das Affen-, Giraffen-, Dickhäuter- und Krokodilhaus sowie die Vogelvolieren bestaunen. Aber auch die Großkatzenfreianlagen und der Tierkinderzoo sind sehr sehenswert.

Der Tierpark bietet nicht nur Tieren, sondern auch vielen Pflanzen einen Lebensraum. So wachsen hier mehr als 8500 Bäume in über 60 Arten. Aber auch botanische Seltenheiten wie der Riesen-Schachtelhalm können Sie hier bestaunen.

Bei allen Fragen betreffend der Gesundheitsförderung sind Sie bei dem in der Schweiz ansässigen Versicherungsunternehmen SWICA an der richtigen Adresse. Neben Spezialisten mit einem großen Fachwissen profitieren Sie von günstigen Tarifen und einer Vielzahl an Auswahlmöglichkeiten, was die Versicherungen betrifft. Auf www.swica.ch können Sie sich weiter informieren.
berlin-zoo